10.04.08 - ATS Zusatzausrüstung

10.04.2008

Um für mehr Sicherheit bei Atemschutzeinsätzen zu sorgen, wurden 2 Stück Atemschutzholster angekauft. Je einer dieser Holster befindet sich auf einen der 3 Atemschutzgeräten in den Fahrzeugen. Gefüllt sind die Holster mit einem Türkeil, einem Markierungsstift (für die Kennzeichnung bereits abgesuchter Räume) sowie einer Rettungsschere Modell "Köln". Diese Rettungsschere wurde von der Berufsfeuerwehr Köln nach einem tödlichen Atemschutzeinsatz entwickelt und dient zum Trennen und Durchschneiden von Leinen, Gurten und dergleichen. Weiters wurden noch zwei Standardholster angekauft, in denen sich zusätzliche Holzkeile (zum Fixieren geöffneter Türen) befinden.