08.11.2013 - Presseaussendung RK

30.08.2013

Rotes Kreuz NÖ: Tulln als Sieger im Gemeinderanking
Erste-Hilfe-Landkarte für Niederösterreich powered by Qualysoft

„Wie fit ist ihre Kommune beim Thema Erste Hilfe.“ Unter diesem Titel rief das Rote Kreuz Niederösterreich mit Hilfe der Erste-Hilfe-Landkarte zum großen Gemeinderanking auf. Nun stehen die Sieger fest: Tulln gewinnt vor Grünau, den dritten Platz belegt Ziersdorf. Natürlich bleibt die Karte auch weiterhin online und es gilt nachwievor zu zeigen, dass die NiederösterreichInnen fit sind, Erste Hilfe zu leisten.

Die innovative online Karte (karte.n.roteskreuz.at), die vom Roten Kreuz NÖ in Kooperation mit der Firma Qualysoft entwickelt wurde, soll das Bewusstsein fördern, dass Erste Hilfe schon viel früher beginnt als bei Herzdruckmassage. „Für uns ist es wichtig, dass jeder Mensch sich traut, Erste Hilfe zu leisten“, erklärt Chefärztin Elfriede Wilfinger, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Diese Karte ist ein Zeichen dafür. Außerdem können hier auch gleich Defi-Standorte nachgesehen werden – die Karte hat also auch gleich einen sehr praktischen Nutzen für die Bevölkerung.“

Umgesetzt wurde die Erste-Hilfe-Landkarte durch die Firma Qualysoft. „Die Erste-Hilfe-Kampagne ist ein tolles Projekt, das wir sehr gerne mit unserer IT-Expertise unterstützt haben“, meint Peter Oros, Vorstand der Qualysoft Gruppe. „Erste Hilfe sollte keinem egal sein. Auch bei uns im Firmengebäude hat es schon Notfälle gegeben. Es ist wichtig zu wissen, wie man in solchen Situationen agieren soll. Wir sind überzeugt, dass durch die innovative Online-Landkarte mehr Bewusstsein und größere Bereitschaft für Erste Hilfe geschaffen wird.“

„Wir freuen uns über die Unterstützung durch Qualysoft, die es uns ermöglicht, den Erste-Hilfe-Gedanken noch stärker via Internet zu verbreiten“, sagt Landesgeschäftsführer Peter Kaiser, Rotes Kreuz Niederösterreich. Als Sieger nach dem ersten Monat ging die Gemeinde Tulln hervor, den zweiten Platz erreichte Grünau gefolgt von Ziersdorf. In den nächsten Tagen erfolgt die Preisübergabe: ein Defibrillator für den ersten Platz, ein Erste-Hilfe-Outdoor-Kurs für zehn Personen für Platz zwei und drei Plätze für einen 16-Stunden Erste-Hilfe-Kurs für die drittplatzierte Gemeinde.

Erste-Hilfe-Kampagne
Die Erste-Hilfe-Landkarte entstand im Rahmen der Erste-Hilfe-Kampagne des Roten Kreuzes Niederösterreich. Unter „Ich bin die erste Wahl – ich bin die Erste Hilfe“ setzt das Rote Kreuz 2013 verstärkt darauf, aufzuklären und die Scheu vor der Hilfeleistung zu nehmen. Denn Erste Hilfe ist nicht schwer – falsch ist nur, wenn man nichts tut. Erste Hilfe beginnt bereits dabei, ein Pflaster zu kleben oder einen Menschen, dem schwindlig geworden ist, zu stützen. Erste Hilfe ist aber auch, im Notfall richtig zu reagieren, nicht panisch zu werden und einen zuverlässigen Notruf abzusetzen.

Unterstützt wird die Kampagne des Roten Kreuzes „Ich bin die erste Wahl – ich bin die Erste Hilfe“ durch die Apothekerkammer, Qualysoft, DocuMatrix, EVN AG, die Thermen Linsberg Asia und Laa, das Wirtschaftsförderungsinstitut NÖ, Thalia, Libro sowie die NÖ Versicherung.

Weitere Infos: www.roteskreuz.at/noe und über Qualysoft: www.qualysoft.at

Tulln, 8. November 2013

RÜCKFRAGEHINWEIS:
Mag. Sonja Kellner, Andreas Zenker, MSc., MBA
Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich
Presse & Marketing
M: +43/664/84 99 476 | M: +43/664/244 32 42
Pressehotline: 059 144 50050
E: presse@n.roteskreuz.at
W: www.roteskreuz.at/noe

Foto: z.V.g.