31.10.2017 - Technischer Einsatz

Verkehrsunfall mit Todesfolge

Am 31.10.2017 wurden die Feuerwehren Maissau, Ravelsbach und Harmannsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Umfahrung Maissau gerufen. Ein PKW kam aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehrsbereich und touchierte seitlich einen entgegenkommenden PKW sowie das dahinter fahrende Fahrzeug. Bei diesem Unfall erlitten 2 Personen, darunter ein Kind, schwere Verletzungen und wurden mit dem Rettungswagen beziehungsweise mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 ins Spital transportiert. Leider kam für eine Fahrerin trotz der raschen Hilfe der Einsatzkräfte jede Hilfe zu spät. Sie dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Während der Aufräumarbeiten war die Umfahrung Maissau für rund 2 1/2 Stunden gesperrt.

Die Kameraden der Feuerwehr Maissau möchten der betroffenen Familie auf diesem Weg ihr Beileid für den tragischen Verlust ausdrücken.

Ausrückzeit: 18:39 Uhr
Einrückzeit: 21:13 Uhr
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Ravelsbach, FF-Harmannsdorf
Fahrzeuge FF-Maissau: RLF, WLF, KLF, KDOF
Fahrzeuge FF-Ravelsbach: RLF, WLF, KLF, MTF
Fahrzeuge FF-Harmannsdorf: LFA-B, KLF
Mannschaftsstärke Feuerwehr: FF-Maissau: 24 Mann, FF-Ravelsbach: 18 Mann, FF-Harmannsdorf: 10 Mann
Weitere Einsatzkräfte: RK Ziersdorf, RK Großweikersdorf, NEF Hollabrunn, Christophorus C2, Polizei (5 Fahrzeuge)

Foto: Kramer