31.01.2012 - Brandeinsatz

Wohnhausbrand in Oberravelsbach

Bericht KURIER 01.02.12

Gegen 18.30 Uhr wurde am 31. Jänner 2012 Brandalarm via Notruf 122 für die Feuerwehr Ravelsbach ausgelöst - Müllbehälterbrand in Oberravelsbach. Beim Ausrücken des ersten Einsatzfahrzeuges der Feuerwehr Ravelsbach wurde vom Leitstellendisponenten des Feuerwehrnotrufes mitgeteilt, dass der Müllbehälterbrand im Bereich der Wohnhauseinfahrt bereits in einen Wohnhausbrand übergeht und es wurde somit für weitere Feuerwehren (Gaindorf, Minichhofen, Pfaffstetten, Maissau, Ziersdorf) Großalarm ausgelöst.
Bei der Erkundung stellte Einsatzleiter Herbert Widerna (FF-Ravelsbach) fest, dass sich das Feuer auf die Nebengebäude sowie den Dachbereich des Wohnhauses weiter auszubreiten drohte. Zusätzlich befanden sich noch 2 Personen und eine Katze im Wohnhaus. Sofort wurde von Einsatzleiter ein Atemschutztrupp zur Erkundung in das Brandobjekt geschickt. Dieser brachte die 2 Bewohner ins Freie. Die Personen wurden von der anwesenden Rettung übernommen und erstversorgt. Ein weiterer Atemschutztrupp rette schließlich auch noch die Katze aus dem Gebäude.
Parallel dazu wurde mit mehreren Rohren unter Atemschutz die weitere Brandbekämpfung vorgenommen und dabei auch eine Gasschweißanlage aus dem Brandobjekt gebracht. Nachdem die Dachziegel zum Teil entfernt wurden, konnte das Feuer gezielt bekämpft werden. In unmittelbarer Nähe wurde der Atemschutzsammelplatz von der Besatzung der KLF Maissau und der FF Minichhofen aufgebaut. Ein Mann der EVN wurde ebenfalls zum Einsatzort beordert, um die Stromversorgung des Hauses abzuschalten, da diese genau im Bereich des Brandes ins Haus führte. Nach rund 2 Stunden konnte der Befehl Brand Aus gegeben werden und die einzelnen Feuerwehren konnten wieder abrücken. Lediglich die Feuerwehr Ravelsbach bliebt zur Sicherung noch vor Ort.

Insgesamt standen 6 Feuerwehren mit 11 Fahrzeugen und 81 Mitgliedern im Einsatz.

Ausrückzeit: 18:35 Uhr
Einrückzeit: 21:00 Uhr
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Ravelsbach, FF-Ziersdorf, FF-Gaindorf, FF-Pfaffstetten, FF-Minichhofen
Fahrzeuge der FF-Maissau: RLFA, KLF
Mannschaftsstärke FF-Maissau: 14 Mann
weitere Kräfte: Polizei, RTW, NAW, EVN
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos: Kloiber / Kramer

Presseaussendung der Sicherheitsdirektion NÖ

Am 31.1.2012, gegen 18.35 Uhr fing in 3720 Oberravelsbach, Bez. Hollabrunn, ein Müllbehälter, in dem am Vormittag Asche eingefüllt worden ist, an, zu brennen. Der Brand griff von dort auf den Eingangsbereich und auf den Dachstuhl des Hauses über. Die alarmierte Feuerwehr war mit 11 Fahrzeugen und 60 Mann im Einsatz. Mutter und Tochter, 82 Jahre und 56 Jahre, mussten von der Feuerwehr aus dem Haus geborgen werden. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden, ist aber vermutlich von einer Versicherung gedeckt.