28.07.2013 - Brandeinsatz

Mähdrescherbrand in Limberg

Bericht NÖN KW 31

Nach einer längeren Einsatzruhe wurde die Feuerwehr Maissau am Sonntag, den 28.7. zu einem Mähdrescherbrand in Limberg oberhalb des Steinbruches alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache begann ein Mähdrescher während der Erntearbeite auf einem Feld zu brennen. Unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung mit vier Rohren und einem Schaumrohr vorgenommen. Dadurch konnte der Brand relativ bald unter Kontrolle gebracht werden. Schließlich wurde kurz vor 15:00 Uhr "Brand Aus" gegeben. Schwierig bei diesem Einsatz war die Wasserversorgung sowie die extreme Hitze. Die Einsatzkräfte waren schwer gezeichnet, da an diesem Tag das Thermometer knapp 40°C anzeigte. Neben der Brandbekämpfung übernahm auch die Feuerwehr Maissau die Aufgabe die verbrauchten Atemluftflaschen zu befüllen.

Ausrückzeit: 12:58 Uhr
Einrückzeit: 15:15 Uhr
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Limberg, FF-Oberdürnbach, FF-Nierderschleinz, FF-Straning
Fahrzeuge der FF-Maissau: RLFA, KLF, Atemluftanhänger
Mannschaftsstärke FF-Maissau: 13 Mann

Fotos: Kloiber / FF-Limberg Steinschaden