06.01.2014 - Brandeinsatz

Kellerbrand Aigenstraße

Bericht NÖN KW 2

Die Freiwillige Feuerwehr Maissau wird am 6. Jänner mittels Sirene und Alarm-SMS zu einem Kellerbrand in der Aigenstrasse alarmiert. Ein aufmerksamen Nachbarn hat den Rauch aus den Kellerfenstern entdeckt und unverzüglich die Feuerwehr alarmiert. Da keine genauen Angaben vorlagen ob sich noch Personen im Haus befinden, machte sich der erste Atemschutztrupp mit der Wärmebildkamera auf, den Einsatzbereich abzusuchen. Dabei wurde auch der Brandherd im Bereich des Stromverteilers lokalisiert und gelöscht. Weitere Trupps durchsuchten den Wohnbereich und positionierten den Druckbelüfter um den gesamten Bereich rauchfrei zu machen. Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Gebäude. Im Außenbereich wurde in der Zwischenzeit von den Wehren Oberdürnbach und Grübern 2 C-Rohre zur Sicherheit bereitgestellt und die Atemschutzreservetrupps gestellt. Nach rund 2 Stunden konnte Brand Aus gegeben werden und die eingesetzten Feuerwehren wieder einrücken. Insgesamt standen 3 Feuerwehren mit 5 Fahrzeugen und 34 Mann im Einsatz.

Ausrückzeit: 16:34 Uhr
Einrückzeit: 18:30 Uhr
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Oberdürnbach, FF-Grübern
Fahrzeuge der FF-Maissau: RLFA, KLF, KDOF, Atemluftanhänger
Mannschaftsstärke FF-Maissau: 19 Mann
Fahrzeuge weitere Wehren: KLF Grübern, KLF Oberdürnbach
Mannschaftsstärke weitere Wehren: FF-Grübern: 10 Mann, FF-Oberdürnbach: 5 Mann
sonstige Einsatzkräfte: Polizei (2 Mann) Brandursachenermittlung (1 Mann), Rotes Kreuz (3 Mann)

Fotos: Kramer