30.08.2014 - Technischer Einsatz

Fahrzeugbergung Bahnübergang Limberg

Am 30.08.2014 wurde um 12:09 wurde die Feuerwehr Limberg zu einem Technischen Einsatz bei einem Bahnübergang alarmiert. Das ursprüngliche Melderbild lautete PKW auf Bahngleis. Da sich zum Alarmierungszeitpunkt gerade 4 Mann der Feuerwehr Maissau mit dem Rüstlöschfahrzeug im Limberger Feuerwehrhaus befanden wurden sie von der FF-Limberg um Unterstützung gebeten. Während die FF-Limberg den Einsatzort anfuhr, machte sich die FF-Maissau auf, den ÖBB Bediensteten am Limberger Bahnhof zu informieren um eine Sperre der Franz Josefs Bahn zu veranlassen. Beim Eintreffen des RLF Maissau am Einsatzort war der PKW neben den Gleisen, somit bestand keine Gefahr und der Zugverkehr konnte wieder freigegeben werden. Der Fahrer dürfte beim Zurückschieben in den Graben gerutscht sein und versank aufgrund des weichen Untergrundes, so das der VW aufsaß und umzukippen drohte. Der PKW wurde mittels Hebekissen aufgehoben und mittels Pölzholz gegen das Umkippen gesichert. Kameraden der FF Limberg holten mittels Traktor und Anhänger Paletten und Pfosten mit denen der Bus Selbstständig aus seiner Lage gebracht werden konnte.

Ausrückzeit: 12:09 Uhr
Einrückzeit: 13:00 Uhr
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Limberg
Fahrzeuge der FF-Maissau: RLFA
Mannschaftsstärke FF-Maissau: 4 Mann
Fahrzeuge weitere Wehren: FF-Limberg: LF, MTF
Mannschaftsstärke weitere Wehren: FF-Limberg: 10 Mann
sonstige Einsatzkräfte: Polizei: 2 Mann

Fotos: Binder