01.09.2015 - Brandeinsatz

Scheunenbrand in Grübern

Brandalarm gab es heute am 1. September 2015 für alle 6 Feuerwehren des Unterabschnitts Maissau. Aus bisher ungeklärter Ursache brach in einer Scheune in Grübern, in der vorwiegend Stroh und Holz gelagert waren ein Feuer aus. Die Tiere, 2 Ponys und Ziegen konnten noch rechtzeitig ins Freie gebracht werden. Umgehend wurde von den eintreffenden Feuerwehren mit der Brandbekämpfung sowie mit dem Schützen der umliegenden Gebäuden begonnen. Aufgabe der Feuerwehr Maissau war es, mit einem Rohr die angrenzenden Bäume zu schützen sowie mit einem weiteren Strahlrohr vorhandene Glutnester abzulöschen. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren konnte die Scheune nicht mehr gerettet werden und wurde ein Raub der Flammen. Das darin befindliche Stroh wurde im Beisein der Feuerwehren Grübern und Eggendorf am Walde kontroliert abgebrannt. Die restlichen Feuerwehren konnten nach ca. 1 1/2 Stunden wieder einrücken.

Ausrückzeit: 11:52 Uhr
Einrückzeit: 13:30 Uhr
Eingesetzte Feuerwehren: FF-Maissau, FF-Grübern, FF-Eggendorf/Walde, FF-Unterdürnbach, FF-Limberg, FF-Oberdürnbach
Fahrzeuge der FF-Maissau: RLFA, KLF, FDOF, Atemluftanhänger
Mannschaftsstärke FF-Maissau: 12 Mann

Fotos: Binder

Video: Einsatzdoku.at