EX-Schutz

Elektrische Betriebsmittel werden in den unterschiedlichsten explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt. Es ist eine Angabe erforderlich, ob das Betriebsmittel für den Einsatzort geeignet ist. Um dies erkennen zu können wird das Betriebsmittel in Gruppen bzw. Kategorien eingeteilt und exakt gekennzeichnet.

Die ATEX Richtlinien:
- sind verschärfte europäische Gesetze für Zulassung und Einsatz aller Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen.
- gelten nach dem 30. Juli 2003 für alle Neuanschaffungen und Inbetriebnahmen von Geräten für explosionsgefährdete Bereiche.

Woran erkennt man ein ATEX zugelassenes Gerät?
Auf der Gerätekennzeichnung, in der Konformitätserklärung oder in der Baumusterprüfbescheinigung der Zulassungsstelle befindet sich vor der bekannten Kennzeichnung über den Explosionsschutz eine neu eingeführte Gerätegruppe und Gerätekategorie.

Gerätegruppierung
- Gerätegruppe I gilt für Geräte zur Verwendung in Untertagebetrieben von Bergwerken sowie deren Übertageanlagen, die durch Grubengas und/oder brennbare Stäube gefährdet sind.
- Gerätegruppe II gilt gilt für Geräte zur Verwendung in den übrigen Bereichen, die durch eine explosionsfähige Atmosphäre gefährdet werden können.

Gerätekategorisierung
Da in einem explosionsgefährdeten Bereich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre nicht immer permanent vorhanden sein wird, teilt man diese Bereiche nach Wahrscheinlichkeit des Auftretens in sogenannte Zonen.

  Neue Kennzeichnung Einsatzbereich Zoneneinteilung
Gase/Dämpfe 1G Zone 0 Zone 0 ist ein Bereich, in dem gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln ständig, über lange Zeiträume oder häufig vorhanden ist.
  2G/1G Zone 1 Zone 1 ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln bilden kann.
  3G/2G/1G Zone 2 Zone 2 ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefährlich explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.
Stäube 1D Zone 20 Zone 20 ist ein Bereich, in dem gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub ständig, über lange Zeiträume oder häufig vorhanden ist.
  2D/1D Zone 21 Zone 21 ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub bilden kann.
  3D/2D/1D Zone 22 Zone 22 ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.

Temperaturklassen
Die elektrischen Betriebsmittel der Explosionsgruppe II werden nach ihrer Oberflächentemperatur eingeteilt.

Temperaturklasse Höchstzulässige Oberflächentemp.
der Betriebsmittel in °C
Zündtemperatur der
brennbaren Stoffe in °C
T1 450 > 450
T2 300 > 300-450
T3 200 > 200-300
T4 135 > 135-200
T5 100 > 100-135
T6 85 > 85-100

Literaturnachweis

  • Lehrbehelf Schadstoffdienst SD10 "Gefahrerkennung und Selbstschutz"
  • (NÖ Landesfeuerwehrschule 01/07)