03.10.10 - Einsatzübung

03.10.2010

Übungsannahme für diese Einsatzübung war, dass bei der Familie Kloiber am Maissauer Berg ein Brand im Keller, verursacht durch zündelnde Kinder, ausgebrochen war. Die Kinder verständigten ihre Eltern und diese wiederum alarmierten die Feuerwehr. Die Lage beim Eintreffen der Feuerwehr Maissau und Oberdürnbach war, dass eine starke Rauchentwicklung zu sehen war und die umliegenden Gebäude bedroht waren. Einsatzleiter OBI Bruno Fähnrich lies mehrere C-Rohre in Stellung bringen und die Gebäude schützen sowie mit der Brandbekämpfung zu beginnen. Versorgt wurden das RLFA und das KLF von 2 Hydranten der ortsfesten Wasserleitung. Kurze Zeit später meldete ein Kind, dass es noch seinen Bruder vermisse und er vermutlich noch im Keller sei. Sofort wurde Feuerwehrmänner zu einem Atemschutztrupp formiert und diese Begannen mit der Suche nach dem vermissten Jungen. Der Bub konnte im letzten Bereich das Kellers gefunden werden und wurde umgehend ins Freie gebracht. Nach dem "Brand Aus" wurde eine Übungsbesprechung abgehalten. Übungsleiter OBI Fähnrich zeigte sich mit der Durchführung sehr zufrieden und danke den beiden Feuerwehren für die Übungsteilnahme.

Detail am Rande. Ein Fahrzeuglenker, der auf der Bundesstraße 4 unterwegs war, sah ebenfalls die starke Rauchentwicklung und kam bei der Übung vorbei um sich zu vergewissern, dass hier doch nicht etwa ein Brand sei.

Foto: Vogel