05.10.14 - Großübung Shell Tankstelle

05.10.2014

Am 5. Oktober hielt die Feuerwehr Maissau eine Großübung auf dem Shell Tankstellengelände mit 4 Feuerwehren ab. Übungsannahme war, dass ein PKW gegen eine Zapfsäule fuhr und bei dem Unfall eingeklemmt wurde. Außerdem brach aufgrund eines Kurzschlusses im Technikraum ein Brand aus, bei dem 2 Mitarbeiterinnen als Vermisst galten. Aufgabe der Feuerwehr Maissau war es, neben der Einsatzleitung auch den Atemschutzsammelplatz zu leiten und koordinieren. Ein Atemschutztrupp begann umgehend mit der Suche nach den vermissen Personen und konnte nach wenigen Minuten die erste Frau aus dem Gefahrenbereich bringen. Ein weiterer Trupp suchte in der Zwischenzeit nach der zweiten Mitarbeiterin, welche auch unverletzt aus dem Brand gerettet werden konnte. Paralell dazu begann die FF-Ravelsbach mit hydraulischem Rettungsgerät die eingeklemmte Person aus dem PKW zu retten. Einsatzleiter BI Franz Kloiber lies noch mehrere C-Rohre der Wehren Limberg, Unterdürnbach sowie Maissau rund um den brennenden Gebäudetrakt in Stellung bringen um ein Übergreifen der Flammen auf die komplette Tankstelle zu verhindern. Nach ca. 60 Minuten kam der Befehl zum Übungsende und die Übungsbeobachter BR Josef Nestreba (FF-Ziersdorf) HBI Christian Holzer (FF-Hollabrunn) sowie BI Josef Kraft (FF-Ravelsbach) bedankten sich bei den 4 Feuerwehren für die Übungsteilnahme und lobten den reibungslosen Ablauf der Übung. Ein Dank ergeht an BI Franz Kloiber für die Übungsausarbeitung sowie an die Fam. Zanitzer, die uns ihre Tankstelle für diese Übung zur Verfügung stellte und anschließend für die Verpflegung sorgte.

Insgesamt nahmen bei dieser Übung 4 Feuerwehren mit 6 Fahrzeugen und 49 Mann teil.

Fotos: Kramer