06.09.14 - UA-Übung Oberdürnbach

06.09.2014

Am Samstag, den 6. September fand eine Unterabschnittsübung der 6 Feuerwehren des UA-Maissau in Oberdürnbach statt. Die übungsausarbeitende Feuerwehr Oberdürnbach nahm einen Scheunenbrand mit einer vermutlich vermissten Person an. Die Aufgabe der Feuerwehr Maissau war das stellen eines Atemschutztrupps zur Personensuche in der Scheune sowie 2 Strahlrohre für die Brandbekämpfung aufzubauen. Nachdem die Person gerettet wurde, verletzte sich ein Atemschutztruppmann bei der Bergung der in der Scheune befindlichen Gefahrstoffe und der Atemschutzsicherungstrupp musste den verunfallten ATS-Mann aus dem Einsatzbereich retten. Dies war natürlich nur eine Übungseinlage. Die Besatzung der Pumpe Maissau hatte die Aufgabe den Atemschutzsammelplatz einzurichten sowie mittels Atemluftkompressor die verbrauchten Atemluftflaschen zu füllen. Bei der Übungsnachbesprechung zeigte sich Brandrat Josef Nestreba und Verwaltungsinspektor Steinschaden mit der Übungsdurchführung sehr zufrieden und danke der FF-Oberdürnbach für die Ausführung.