06.09.17 - UA-Übung

Bericht NÖN KW 37

Da im August 2015 eine Scheune in Grübern ein Raub der Flammen wurde, wollte die Feuerwehr Grübern die heutige Übung zum Anlass nehmen und den damaligen Einsatz nochmals Revue passieren zu lassen. Übungsobjekt war wie damals das Einsatzobjekt eine Scheune unmittelbar nach dem Ortsanfang in Grübern. Eine der Einsatzerkenntnisse war, dass die Ortswasserleitung zusammenbrach. Aus diesem Grund wurden nur zwei Feuerwehren, die FF-Maissau und Eggendorf vom Ortswassernetz versorgt. Die restlichen Feuerwehrmännern der einzelnen Wehren legten von einem Hydrant aus Wilhelmsdorf eine weitere Zubringleitung mit insgesamt 34 B-Längen welche einer Distanz von knapp 700 Meter entspricht. Um den nötigen Wasserdruck zu erreichen wurden 3 Tragkraftspritzen in die Relaisleitung eingebaut. Insgesamt wurden zur Brandbekämpfung 6 Rohre eingesetzt. Übungsleiter OBI Hans Gnauer sowie Abschnittskommandant BR Andreas Schwingl, Unterabschnittskommandant HBI Franz Kloiber und HBI Anton Falb war mit der Durchführung und der Leistung der Feuerwehren zufrieden und bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme.

Insgesamt nahmen an dieser Übung 6 Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und 54 Mann teil.

Fotos: Kramer